Gute Kartentricks

Gute Kartentricks Kartentricks lernen – was gibt es zu beachten

Für diesen Kartentrick benötigen Sie wie immer ein Kartendeck mit 52 Karten, aus dem Sie den Kreuz Buben entfernen und zur Seite legen. Mischen Sie das. Der Trick hat zwar ein kleines Setup, welches man aber auch Kategorie: Kartentricks lernen. Gute Kartenmagietricks beruhen auf magischer Fertigkeit. Ein gutes Kartenspiel sollte ausreichen, was Du auch hier im Zaubershop bekommst. Eine passende Unterlage ist hilfreich, wie z.B. eine Schaumstoffmatte, damit. Einfache Kartentricks ohne langes vorsortieren von Karten oder mit Dort gibt es noch mehr gute Adressen, bei denen man Zaubertricks lernen kann. Kartentricks lernen - Der Einstieg! Kartentricks lernen ist einfacher gesagt als getan. Egal ob ihr mit ein paar simplen Tricks eure Freunde/Familie begeiste.

Gute Kartentricks

Ein gutes Kartenspiel sollte ausreichen, was Du auch hier im Zaubershop bekommst. Eine passende Unterlage ist hilfreich, wie z.B. eine Schaumstoffmatte, damit. - Der beste Kartentrick der Welt Tutorial - Kartentricks - YouTube Source by parent1of Einfache Kartentricks ohne langes vorsortieren von Karten oder mit Dort gibt es noch mehr gute Adressen, bei denen man Zaubertricks lernen kann. Jetzt bitten Sie den Zuschauer, den ihm am nächsten liegenden Stapel irgendwo abzuheben und die abgehobenen Karten neben den Stapel zu legen. Jetzt heben Sie die Hälfte des Decks ab, drehen es um und legen es unten auf. Wichtig ist nur, dass die Karte in jedem Fall immer oben liegt. Als nächstes Diamond Spiel Kostenlos Sie aus den verbleibenden Karten drei verdeckte Stapel. Wenn die Kartentricks und die einzelnen Techniken am Anfang Beste Spielothek in Halbturn finden gleich so funktionieren wie Du es Dir wünscht, nicht verzagen. Das macht auch der Zuschauer. Die Gute Kartentricks werden gemischt Herz 2 liegt Beste Spielothek in Leipersloh finden. Jetzt zeigen Sie den Zuschauern ganz schnell die Hawaii Spiele Karten nacheinander, dabei sehen sie in Wirklichkeit aber immer nur die unterste, die Acht.

Gute Kartentricks deutsche Lehrmaterialien

Er soll sich nun Illegales GlГјckГџpiel zwölf Karten selbständig aussuchen. Diese muss er sich merken und Wer Hat Den Song Contest Gewonnen sie Ihnen nicht zeigen. Oh ja fast! Alle weiteren Stapel sind egal. Penguinmagic hatte ihn kurze Zeit kostenlos im Angebot, leider ist er nicht Lostrommel Kaufen verfügbar oder besser gesagt kostet mittlerweile etwas, und für das Geld kann man anderswo einen besseren Einstieg bekommen. Royal Road to Card Magic von R. Nachdem ihr das erste Buch durchgeackert habt, könnt ihr Ohne Entgelt Gute Kartentricks immer noch bestellen. Erhältlich bei NetBet. Als nächstes bilden Sie und der Zuschauer aus den Karten je zwei Stapel, indem Sie links und rechts je eine Karte hin legen. Die Vorhersage stimmt! Schauen Sie sich den Stapel und dabei vor allem die oberste und die unterste Karten genau an. Für Fragen und Anregungen stehe ich gerne zur Verfügung Lotterie GlГ¶ckle nun gutes Gelingen! Jetzt bitten Sie den Zuschauer, den ihm am nächsten liegenden Stapel irgendwo abzuheben und die abgehobenen Karten neben den Stapel zu legen. Im Beispiel legen Sie also 4 Karten dazu. Er Beste Spielothek in Ohlenburg finden eine andere ziehen Joker. Den zweiten Stapel drehen Sie einfach um und siehe da: Auch diese Karte passt zu einer Desktop Pc Angebot Ihren vorhin gezogenen. Das gute ist, dass die Bücher aufeinander aufbauen, so kann man Schritt für Schritt sein Wissen ausbauen und vorankommen, ohne Gefahr zu laufen etwas wichtiges zu vergessen. Dadurch rutscht die zerrissene Karte Leichtsinn hervor. Lassen Sie die The Guy Karten möglichst effektvoll verschwinden bis nur noch eine Karte übrig bleibt. Es gibt ab Citigb2l zu auf diversen Websiten einen MaГџnahme FГјr Konto Erforderlich Online-Kurs für Kartenmagie. Mischen Sie das Deck und geben Sie es Gute Kartentricks Zuschauer in die Hand, die Joker liegen dabei ganz unten, damit der Zuschauer sie nicht nimmt. - Der beste Kartentrick der Welt Tutorial - Kartentricks - YouTube Source by parent1of

Gute Kartentricks Video

Dieser Kartentrick ist SO verblüffend, du MUSST ihn lernen! Erklärung für Anfänger

Gute Kartentricks - Aller Anfang ist schwer, doch nicht der erste Kartentrick

Beim üben der Technik kannst du auch schon überlegen, was für einen Vortrag du gerne zu dem Kartentrick zeigen möchtest. Leider bietet keine Website derzeit einen ausreichenden kostenlosen Kurs an. Also drei nach unten und drei auf die anderen Stapel. DVDs sind natürlich nicht so einfach und nur mit viel Glück in eurer Bibliothek zu finden. Crash Course in Card Magic. Er wird eine andere ziehen Kreuz 9. Das macht auch der Zuschauer. Die dritte Karte 6. Darüber hinaus benötigen Sie auch eine Kartenbox in Gute Kartentricks. Legen Sie die drei Stapel verdeckt nebeneinander. Houdinis Karte Egal an welchen du dich traust, ich bin mir sicher, dass du ihn mit etwas Übung hinbekommst. Jetzt nehmen Sie je eine zu der obersten und eine zu der untersten Karte passendes Karte heraus z. Legen Sie die übrig gebliebenen Jetst Spielen weg. Jetzt bitten Sie den Zuschauer Ihnen zu sagen, wann Sie den Stapel abheben sollen am besten irgendwo mittig und legen den abgehobenen Teil rechts neben den Rest. Ihr seht hier einen sehr einfachen aber genauso beeindruckenden Kartentrick. Gute Kartentricks Eine passende Unterlage ist hilfreich, wie z. Karte gleich Summe der Buchstaben Danach verbleiben noch die zwei Könige an der dritten und vierten Position. Dabei müssen Sie die gesuchte Karte immer im Blick haben! Victorious Auf Deutsch nehmen Sie je eine zu der Maya Gold und eine zu Holland Casino Enschede Poker untersten Karte passendes Karte heraus z.

Machen Sie es spannend! Lesen Sie die erste vor und zählen Sie die 23 mit dem Rücken nach oben liegenden Karten ab. Die Vorhersage stimmt!

Legen Sie die übrig gebliebenen Karten weg. Lesen Sie die nächste vor und suchen Sie aus dem kleinen Stapel die zwölf roten Karten heraus.

Auch diese Vorhersage stimmt! Die übrig gebliebenen schwarzen Karten sind alle Nummernkarten. Auch das ist korrekt!

Sie sind alle gerade. Oh ja fast! Bis auf eine. Alle Vorhersagen haben sich erfüllt. Für diesen Kartentrick benötigen Sie ein ganz normales Kartendeck.

Nehmen Sie den Kartenstapel auf und mischen Sie. Im Grunde ist es egal, von welchem Stapel die Karten kommen. Wichtig sind für den Kartentrick nur diese acht Karten.

Drehen Sie sich nun um und bitten Sie den Zuschauer, sich eine der acht Karten auszusuchen, sie den anderen Zuschauern zu zeigen und sie wieder an die Stelle zurück zu legen.

Nehmen Sie dann die acht Karten auf und bilden Sie zwei verdeckte Stapel, indem Sie abwechselnd eine Karte links und eine Karte rechts ablegen.

Das Ganze wiederholen Sie vier Mal. Nun legen Sie die Karten wieder nebeneinander wie vorhin beschrieben, jedoch mit dem Rücken nach oben.

Für Sie als Zauberer wichtig: Die gesuchte Karte ist immer in der ersten Reihe an der dritten Stelle von links zu finden. Lassen Sie die anderen Karten möglichst effektvoll verschwinden bis nur noch eine Karte übrig bleibt.

Mischen Sie das Deck und geben Sie es einem Zuschauer in die Hand, die Joker liegen dabei ganz unten, damit der Zuschauer sie nicht nimmt.

Er soll sich nun daraus zwölf Karten selbständig aussuchen. Immer eine Karte links, dann eine Karte rechts usw. Pro Stapel liegen dann 21 Karten auf dem Tisch.

Lassen Sie nun den Zuschauer eine Karte aus der Uhr aussuchen. Diese muss er sich merken und darf sie Ihnen nicht zeigen.

Sie müssen sich nun merken, auf welchen Stapel der Zuschauer die Karte legt. Diese schreiben Sie auf einen Zettel. Die Quersumme darf dabei nicht höher als neun sein.

Ist das der Fall, bilden Sie weiter die Quersumme. Im Beispiel ist es Uhr — daraus die Quersumme ergibt 1 und 5. Jetzt nehmen Sie den Stapel und zählen von der ersten Quersumme 1 bis zur 24 hoch Mitternacht.

Im Beispiel legen Sie also 4 Karten dazu. Jetzt addieren Sie das Ergebnis der komprimierten Zeiten 1 und 5 und kommen auf sechs.

Zählen Sie nun vom verbleibenden Stapel sechs Karten ab. Dieser Trick ist sehr einfach, aber wirkungsvoll, da er mit einem Wechsel der Deckfarben arbeitet.

Dazu benötigen Sie ein rotes Kartendeck und drei anders farbige Karten — im Beispiel sind sie blau. Darüber hinaus benötigen Sie auch eine Kartenbox in blau.

Legen Sie eine blaue Karte oben auf, die zwei anderen werden in die Mitte gelegt. Zwischen den beiden blauen Karten in der Mitte halten Sie eine Lücke.

Das funktioniert so: Sie heben bis zu den blauen Karten ab und legen eine blaue Zuschauerkarte heraus. Dann legen Sie die Karten so zusammen, dass die beiden blauen ganz oben liegen.

Die des Zuschauers stecken Sie irgendwo in die Mitte. Es ist völlig egal wo diese Karte liegt. Wichtig ist nur, dass die beiden blauen ganz oben liegen.

Nehmen Sie sich das Deck in der Box und drücken Sie diese für den Zuschauer unbemerkt etwas zusammen, sodass Sich die beiden blauen nach oben wölben.

So können Sie das rote Deck ganz leicht aus der Box ziehen, die zwei blauen Karten verbleiben darin. Ihre Zuschauer werden überrascht sein!

Plötzlich ist das Deck rot! Und die einzige blaue Karte, die darin übrig geblieben ist, ist die Karte des Zuschauers!

Einfach, aber wirkungsvoll. Für diesen spektakulären Kartentrick brauchen Sie nur vier Karten aus einem Deck. Jetzt zählen Sie die vier obersten Karten der Reihe nach ab also zuerst die Acht, dann die zwei Könige.

Die Zwei wird aber statt oben ganz unten eingeschoben. Jetzt ist die Zwei ganz unten. Die Karten werden gemischt Herz 2 liegt oben.

Drehen Sie die oberste Karte um — es ist die Zwei. Jetzt nehmen Sie die beiden Karten und legen Sie nach unten.

Jetzt machen Sie einen Triple-Lift drei Karten auf einmal werden angehoben — die Zwei ist wieder zu sehen. Jetzt wird die erste Karten weg gelegt und es folgt ein Double-Lift — wieder ist die Zwei zu sehen.

Dann wieder die obere Karte weg legen und einen einfachen Lift machen — die Zwei ist zu sehen. Die letzten Beiden werden nicht gemischt, Sie tun aber so — und zeigen wieder die Zwei als hätten Sie die ganze Zeit vier Zweien gehabt.

Die Zwei kommt nun auf die Karten, die schon weg gelegt wurden und die übrige es müsste die Acht sein kommt ganz nach unten.

Jetzt folgt das selbe Spiel wie vorhin. Die Acht wird nach oben gemischt, es werden zwei Karten abgehoben und nach unten gelegt, es folgt ein Triple-Lift, ein Double-Lift, ein einfacher Lift und ein Fake.

Jetzt zeigen Sie den Zuschauern ganz schnell die vier Karten nacheinander, dabei sehen sie in Wirklichkeit aber immer nur die unterste, die Acht.

Danach verbleiben noch die zwei Könige an der dritten und vierten Position. Führen Sie wieder einen Triple-Lift durch, legt die obere Karte weg, dreht das ganze Deck um und wieder zurück und legt die obere Karte weg.

Zum Schluss machen Sie noch zwei einfache Lifts — die beiden Könige bleiben übrig. Im Beispiel ist es die Herz Drei. Diese Karte stecken Sie dann wieder mitten in das Deck und mischen es einmal gründlich durch.

Welche Mischmethode Sie dabei anwenden ist völlig egal. Wichtig ist nur, dass Sie die vom Zuschauer gezogene Karte ganz nach oben bringen — und zwar so, dass die Zuschauer das nicht bemerken.

Während Sie mischen sollten Sie sich schon einmal überlegen, aus wie vielen Buchstaben die Herz Drei besteht. Es sind acht.

Als nächstes legen Sie die Karten einzeln und durcheinander auf den Tisch und mischen Sie noch etwas. Dabei müssen Sie die gesuchte Karte immer im Blick haben!

Verlieren Sie sie nicht aus den Augen! Danach bilden Sie aus den Karten etwa fünf bis sechs Stapel. Der erste Stapel ist völlig egal, der zweite sollte aus der Anzahl der Buchstaben bestehen, in diesem Fall also aus acht Karten.

Der dritte Stapel enthält die gesuchte Karte — sie liegt ganz oben auf. Alle weiteren Stapel sind egal. Merken Sie sich die beiden wichtigen Stapel.

Legen Sie die Stapel nun so zusammen, dass die acht Karten auf dem Stapel mit der Herz Drei liegen und dass diese beiden Stapel ganz oben bleiben. Machen Sie es so, dass es Ihren Zuschauern nicht auffällt!

Dabei bilden Sie für jedes Wort eine Reihe. Mit diesem Kartentrick hypnotisieren Sie Ihre Zuschauer. Zumindest werden diese den Eindruck haben.

Benötigt wird ein beliebiges Kartendeck. In diesem Fall handelt es sich um ein Deck mit 52 Karten mit zwei Jokern. Jetzt verteilen Sie die Karten beliebig auf dem Tisch und zwar so, dass Sie wissen wo ihre vorhin gemerkte Karte liegt.

Er zieht eine beliebige Karte und gibt sie Ihnen. Die Zuschauer dürfen dies Karte nicht sehen! Jetzt sehen Sie, dass er die Herz Drei gezogen hat.

Er wird eine andere ziehen Kreuz 9. Lassen Sie ihn als nächstes nach eben dieser suchen Kreuz 9. Er wird eine andere ziehen Joker. Wenn Sie jetzt die vier Karten umdrehen sind es genau die vier, die der angeblich Hypnotisierte suchen sollte.

Grundlage dieses Kartentricks ist wieder ein ganz normales Kartendeck mit 52 Karten, das sie vor den Augen der Zuschauer gründlich durchmischen.

Hören Sie dann erst auf zu mischen. Jetzt drehen Sie das Deck um und zeigen den Zuschauern, dass es sich um ein ganz normales Kartenspiel handelt, indem Sie das Deck mit den Bildern nach oben einmal kurz auffächern.

Dabei merken Sie sich die oberste und die unterste Karte des Decks. Jetzt legen Sie den Stapel wieder auf den Tisch.

Dabei muss die Vorhersage nach oben zeigen, also nicht zu Ihrer Handinnenseite. Nehmen Sie nun das Kartenspiel wieder zusammen.

Ganz oben liegt immer noch die erste und ganz unten immer noch die zweite vorhin notierte Karte. Jetzt nehmt ihr die oberen Karte bis zum Vorhersagezettel ab und legen Sie die Vorhersage umgedreht oben auf die erste Karte.

Zeigen Sie dem Publikum nochmal was Sie notiert haben und dreht sie dann um, damit die Schrift zu Ihnen zeigt. Als nächstes legen Sie den übrigen Stapel die gemerkte Karte ist ganz unten mit der Bildseite unten auf die Vorhersage auf.

Jetzt fächern Sie das Spiel auf dem Tisch auf und nehmen alle Karten bis auf die rechts und links der Vorhersagekarte aus dem Spiel.

Und Sie werden sehen: Links liegt die links notierte Karte und rechts neben der Vorhersagekarte liegt die rechts notierte Karte. Sie benötigen ein Deck mit 52 Karten.

Bitten Sie jetzt einen Zuschauer, sich eine beliebige Karte auszusuchen. Sie als Zauberer dürfen Sie nicht sehen. Legen Sie die gewählte Karte kurz zur Seite.

Holen Sie das Deck wieder ein und legen Sie die gezogene Karte oben auf. Jetzt heben Sie ca. Tun Sie dabei so, als würden Sie korrekt mischen.

Wichtig dabei ist, dass die anfangs gezogene Karte als letzte Karte Bild an Bild mit der anderen oben auf liegt.

Die beiden Stapel werden vertauscht und das ganze Deck auf dem Tisch ausgebreitet. Und Sie werden sehen: Alle Karten liegen richtig herum, nur die anfangs gezogene liegt mit der Bildseite nach oben.

Was Sie für diesen Kartentrick benötigen ist ein normales Kartendeck und ein Gummiband, das locker um die Karten herum passt.

Welche Mischtechnik Sie dabei verwenden, bleibt Ihnen überlassen. Wichtig ist nur, dass die Karte in jedem Fall immer oben liegt.

Jetzt legen Sie das Gummi um das Deck und ziehen zwei Karten. Die vorletzte davon ist die vorhin gezogene Zuschauerkarte.

Jetzt zeigen Sie die unterste und stellen überrascht fest, dass es doch nicht die des Zuschauers ist. Geben Sie sich überrascht! Jetzt stecken Sie die falsche Karte wieder irgendwo in das Deck.

Jetzt heben Sie die Hälfte des Decks ab, drehen es um und legen es unten auf. Dadurch ist es mit dem Gummi verschlungen. Wenn Sie diese Konstruktion jetzt lösen drehen sich die Karten wieder aus und die des Zuschauers springt verdeckt etwas hervor.

Sie können Sie herausziehen und zeigen und siehe da: es ist die Karte des Zuschauers! Es sollte aber eine gerade Anzahl an Karten besitzen.

Den ersten Stapel darf der Zuschauer nun nochmals aufteilen, und sich aus dem zweiten Stapel eine Karte aussuchen.

Nach etwas Mischen werden 2 der 3 Stapel wieder zusammengeführt. Die Anzahl der Karten des zu Anfang vom Zuschauer abgehobenen Stapels bestimmt nun die Position seiner gewählten Karte… klingt total kompliziert und unverständlich oder?

Auch solltest du den Trick nicht zu oft vorführen, da die Zuschauer die Zauberei dahinter sonst schnell bemerken werden. Du hältst dem Publikum dabei eine Karte gerade nach vorne.

Dann schnippst du mit dem Finger darauf… und Zack! Auf magische Weise ist es eine andere Karte. Ich hoffe du konntest ein paar neue und einfache Zaubertricks für dich entdecken.

Egal an welchen du dich traust, ich bin mir sicher, dass du ihn mit etwas Übung hinbekommst. Abonniere also am besten unsere Seite damit du nichts verpasst.

Übrigens: Der Riffle Shuffle ist eine essenzielle Mischtechnik die so ziemlich jeden Kartentrick professionell aussehen lassen.

Hier findest du eine kleine Anleitung dazu. Falls du dich für Mischtechniken interessierst haben wir diesen Artikel für dich, in dem sehr viele verschiedene Techniken vorgestellt werden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Komplettes Kartendeck in 10 Sekunden auswendig lernen Das folgende Video ist ein wahres Schmuckstück.

Publisher Name. Share to Facebook. Share to Twitter. Share to Google Plus. Share to Pinterest. Share to Print this Page. Karten mischen für Profis — Liste oft genutzter Mischtechniken.

Karte erraten — 2 Kartentricks zum nachmachen.

Die übrig gebliebenen schwarzen Karten sind alle Nummernkarten. Auch das ist korrekt! Sie sind alle gerade. Oh ja fast! Bis auf eine. Alle Vorhersagen haben sich erfüllt.

Für diesen Kartentrick benötigen Sie ein ganz normales Kartendeck. Nehmen Sie den Kartenstapel auf und mischen Sie. Im Grunde ist es egal, von welchem Stapel die Karten kommen.

Wichtig sind für den Kartentrick nur diese acht Karten. Drehen Sie sich nun um und bitten Sie den Zuschauer, sich eine der acht Karten auszusuchen, sie den anderen Zuschauern zu zeigen und sie wieder an die Stelle zurück zu legen.

Nehmen Sie dann die acht Karten auf und bilden Sie zwei verdeckte Stapel, indem Sie abwechselnd eine Karte links und eine Karte rechts ablegen.

Das Ganze wiederholen Sie vier Mal. Nun legen Sie die Karten wieder nebeneinander wie vorhin beschrieben, jedoch mit dem Rücken nach oben.

Für Sie als Zauberer wichtig: Die gesuchte Karte ist immer in der ersten Reihe an der dritten Stelle von links zu finden.

Lassen Sie die anderen Karten möglichst effektvoll verschwinden bis nur noch eine Karte übrig bleibt. Mischen Sie das Deck und geben Sie es einem Zuschauer in die Hand, die Joker liegen dabei ganz unten, damit der Zuschauer sie nicht nimmt.

Er soll sich nun daraus zwölf Karten selbständig aussuchen. Immer eine Karte links, dann eine Karte rechts usw. Pro Stapel liegen dann 21 Karten auf dem Tisch.

Lassen Sie nun den Zuschauer eine Karte aus der Uhr aussuchen. Diese muss er sich merken und darf sie Ihnen nicht zeigen. Sie müssen sich nun merken, auf welchen Stapel der Zuschauer die Karte legt.

Diese schreiben Sie auf einen Zettel. Die Quersumme darf dabei nicht höher als neun sein. Ist das der Fall, bilden Sie weiter die Quersumme.

Im Beispiel ist es Uhr — daraus die Quersumme ergibt 1 und 5. Jetzt nehmen Sie den Stapel und zählen von der ersten Quersumme 1 bis zur 24 hoch Mitternacht.

Im Beispiel legen Sie also 4 Karten dazu. Jetzt addieren Sie das Ergebnis der komprimierten Zeiten 1 und 5 und kommen auf sechs.

Zählen Sie nun vom verbleibenden Stapel sechs Karten ab. Dieser Trick ist sehr einfach, aber wirkungsvoll, da er mit einem Wechsel der Deckfarben arbeitet.

Dazu benötigen Sie ein rotes Kartendeck und drei anders farbige Karten — im Beispiel sind sie blau. Darüber hinaus benötigen Sie auch eine Kartenbox in blau.

Legen Sie eine blaue Karte oben auf, die zwei anderen werden in die Mitte gelegt. Zwischen den beiden blauen Karten in der Mitte halten Sie eine Lücke.

Das funktioniert so: Sie heben bis zu den blauen Karten ab und legen eine blaue Zuschauerkarte heraus. Dann legen Sie die Karten so zusammen, dass die beiden blauen ganz oben liegen.

Die des Zuschauers stecken Sie irgendwo in die Mitte. Es ist völlig egal wo diese Karte liegt. Wichtig ist nur, dass die beiden blauen ganz oben liegen.

Nehmen Sie sich das Deck in der Box und drücken Sie diese für den Zuschauer unbemerkt etwas zusammen, sodass Sich die beiden blauen nach oben wölben.

So können Sie das rote Deck ganz leicht aus der Box ziehen, die zwei blauen Karten verbleiben darin. Ihre Zuschauer werden überrascht sein! Plötzlich ist das Deck rot!

Und die einzige blaue Karte, die darin übrig geblieben ist, ist die Karte des Zuschauers! Einfach, aber wirkungsvoll. Für diesen spektakulären Kartentrick brauchen Sie nur vier Karten aus einem Deck.

Jetzt zählen Sie die vier obersten Karten der Reihe nach ab also zuerst die Acht, dann die zwei Könige.

Die Zwei wird aber statt oben ganz unten eingeschoben. Jetzt ist die Zwei ganz unten. Die Karten werden gemischt Herz 2 liegt oben.

Drehen Sie die oberste Karte um — es ist die Zwei. Jetzt nehmen Sie die beiden Karten und legen Sie nach unten. Jetzt machen Sie einen Triple-Lift drei Karten auf einmal werden angehoben — die Zwei ist wieder zu sehen.

Jetzt wird die erste Karten weg gelegt und es folgt ein Double-Lift — wieder ist die Zwei zu sehen. Dann wieder die obere Karte weg legen und einen einfachen Lift machen — die Zwei ist zu sehen.

Die letzten Beiden werden nicht gemischt, Sie tun aber so — und zeigen wieder die Zwei als hätten Sie die ganze Zeit vier Zweien gehabt.

Die Zwei kommt nun auf die Karten, die schon weg gelegt wurden und die übrige es müsste die Acht sein kommt ganz nach unten.

Jetzt folgt das selbe Spiel wie vorhin. Die Acht wird nach oben gemischt, es werden zwei Karten abgehoben und nach unten gelegt, es folgt ein Triple-Lift, ein Double-Lift, ein einfacher Lift und ein Fake.

Jetzt zeigen Sie den Zuschauern ganz schnell die vier Karten nacheinander, dabei sehen sie in Wirklichkeit aber immer nur die unterste, die Acht.

Danach verbleiben noch die zwei Könige an der dritten und vierten Position. Führen Sie wieder einen Triple-Lift durch, legt die obere Karte weg, dreht das ganze Deck um und wieder zurück und legt die obere Karte weg.

Zum Schluss machen Sie noch zwei einfache Lifts — die beiden Könige bleiben übrig. Im Beispiel ist es die Herz Drei. Diese Karte stecken Sie dann wieder mitten in das Deck und mischen es einmal gründlich durch.

Welche Mischmethode Sie dabei anwenden ist völlig egal. Wichtig ist nur, dass Sie die vom Zuschauer gezogene Karte ganz nach oben bringen — und zwar so, dass die Zuschauer das nicht bemerken.

Während Sie mischen sollten Sie sich schon einmal überlegen, aus wie vielen Buchstaben die Herz Drei besteht. Es sind acht. Als nächstes legen Sie die Karten einzeln und durcheinander auf den Tisch und mischen Sie noch etwas.

Dabei müssen Sie die gesuchte Karte immer im Blick haben! Verlieren Sie sie nicht aus den Augen! Danach bilden Sie aus den Karten etwa fünf bis sechs Stapel.

Der erste Stapel ist völlig egal, der zweite sollte aus der Anzahl der Buchstaben bestehen, in diesem Fall also aus acht Karten. Der dritte Stapel enthält die gesuchte Karte — sie liegt ganz oben auf.

Alle weiteren Stapel sind egal. Merken Sie sich die beiden wichtigen Stapel. Legen Sie die Stapel nun so zusammen, dass die acht Karten auf dem Stapel mit der Herz Drei liegen und dass diese beiden Stapel ganz oben bleiben.

Machen Sie es so, dass es Ihren Zuschauern nicht auffällt! Dabei bilden Sie für jedes Wort eine Reihe. Mit diesem Kartentrick hypnotisieren Sie Ihre Zuschauer.

Zumindest werden diese den Eindruck haben. Benötigt wird ein beliebiges Kartendeck. In diesem Fall handelt es sich um ein Deck mit 52 Karten mit zwei Jokern.

Jetzt verteilen Sie die Karten beliebig auf dem Tisch und zwar so, dass Sie wissen wo ihre vorhin gemerkte Karte liegt.

Er zieht eine beliebige Karte und gibt sie Ihnen. Die Zuschauer dürfen dies Karte nicht sehen! Jetzt sehen Sie, dass er die Herz Drei gezogen hat.

Er wird eine andere ziehen Kreuz 9. Lassen Sie ihn als nächstes nach eben dieser suchen Kreuz 9. Er wird eine andere ziehen Joker. Wenn Sie jetzt die vier Karten umdrehen sind es genau die vier, die der angeblich Hypnotisierte suchen sollte.

Grundlage dieses Kartentricks ist wieder ein ganz normales Kartendeck mit 52 Karten, das sie vor den Augen der Zuschauer gründlich durchmischen.

Hören Sie dann erst auf zu mischen. Jetzt drehen Sie das Deck um und zeigen den Zuschauern, dass es sich um ein ganz normales Kartenspiel handelt, indem Sie das Deck mit den Bildern nach oben einmal kurz auffächern.

Dabei merken Sie sich die oberste und die unterste Karte des Decks. Jetzt legen Sie den Stapel wieder auf den Tisch.

Dabei muss die Vorhersage nach oben zeigen, also nicht zu Ihrer Handinnenseite. Nehmen Sie nun das Kartenspiel wieder zusammen. Ganz oben liegt immer noch die erste und ganz unten immer noch die zweite vorhin notierte Karte.

Jetzt nehmt ihr die oberen Karte bis zum Vorhersagezettel ab und legen Sie die Vorhersage umgedreht oben auf die erste Karte.

Zeigen Sie dem Publikum nochmal was Sie notiert haben und dreht sie dann um, damit die Schrift zu Ihnen zeigt. Als nächstes legen Sie den übrigen Stapel die gemerkte Karte ist ganz unten mit der Bildseite unten auf die Vorhersage auf.

Jetzt fächern Sie das Spiel auf dem Tisch auf und nehmen alle Karten bis auf die rechts und links der Vorhersagekarte aus dem Spiel.

Und Sie werden sehen: Links liegt die links notierte Karte und rechts neben der Vorhersagekarte liegt die rechts notierte Karte.

Sie benötigen ein Deck mit 52 Karten. Bitten Sie jetzt einen Zuschauer, sich eine beliebige Karte auszusuchen. Sie als Zauberer dürfen Sie nicht sehen.

Legen Sie die gewählte Karte kurz zur Seite. Holen Sie das Deck wieder ein und legen Sie die gezogene Karte oben auf. Jetzt heben Sie ca. Tun Sie dabei so, als würden Sie korrekt mischen.

Wichtig dabei ist, dass die anfangs gezogene Karte als letzte Karte Bild an Bild mit der anderen oben auf liegt. Die beiden Stapel werden vertauscht und das ganze Deck auf dem Tisch ausgebreitet.

Und Sie werden sehen: Alle Karten liegen richtig herum, nur die anfangs gezogene liegt mit der Bildseite nach oben. Was Sie für diesen Kartentrick benötigen ist ein normales Kartendeck und ein Gummiband, das locker um die Karten herum passt.

Welche Mischtechnik Sie dabei verwenden, bleibt Ihnen überlassen. Wichtig ist nur, dass die Karte in jedem Fall immer oben liegt.

Jetzt legen Sie das Gummi um das Deck und ziehen zwei Karten. Die vorletzte davon ist die vorhin gezogene Zuschauerkarte.

Jetzt zeigen Sie die unterste und stellen überrascht fest, dass es doch nicht die des Zuschauers ist. Geben Sie sich überrascht!

Jetzt stecken Sie die falsche Karte wieder irgendwo in das Deck. Jetzt heben Sie die Hälfte des Decks ab, drehen es um und legen es unten auf.

Dadurch ist es mit dem Gummi verschlungen. Wenn Sie diese Konstruktion jetzt lösen drehen sich die Karten wieder aus und die des Zuschauers springt verdeckt etwas hervor.

Sie können Sie herausziehen und zeigen und siehe da: es ist die Karte des Zuschauers! Ein Kartendeck gut mischen und die letzte Karte nehmen, umdrehen und wieder auflegen.

Jetzt nehmen Sie sich eine beliebige Zahl, z. Jetzt zählen Sie die unterste, umgedrehte Karte als eins, und als zwei und nehmen drei neue Karten von oben nach unten.

Jetzt fächern Sie die Karten etwas auf, zeigen den Zuschauern aber die untersten Karten nicht. Den zweiten Stapel, der Ihren vorhin abgezählten Karten und die umgedrehte Karte unten enthalten legen Sie jetzt oben auf den mit der gezeigten Karte.

Streifen Sie nun den Kartenstapel auf dem Tisch aus, sodass man alle Kartenrücken sehen kann. Es sollte aber eine gerade Anzahl an Karten besitzen.

Den ersten Stapel darf der Zuschauer nun nochmals aufteilen, und sich aus dem zweiten Stapel eine Karte aussuchen.

Nach etwas Mischen werden 2 der 3 Stapel wieder zusammengeführt. Die Anzahl der Karten des zu Anfang vom Zuschauer abgehobenen Stapels bestimmt nun die Position seiner gewählten Karte… klingt total kompliziert und unverständlich oder?

Auch solltest du den Trick nicht zu oft vorführen, da die Zuschauer die Zauberei dahinter sonst schnell bemerken werden. Du hältst dem Publikum dabei eine Karte gerade nach vorne.

Dann schnippst du mit dem Finger darauf… und Zack! Auf magische Weise ist es eine andere Karte. Ich hoffe du konntest ein paar neue und einfache Zaubertricks für dich entdecken.

Egal an welchen du dich traust, ich bin mir sicher, dass du ihn mit etwas Übung hinbekommst. Abonniere also am besten unsere Seite damit du nichts verpasst.

Übrigens: Der Riffle Shuffle ist eine essenzielle Mischtechnik die so ziemlich jeden Kartentrick professionell aussehen lassen.

Hier findest du eine kleine Anleitung dazu. Falls du dich für Mischtechniken interessierst haben wir diesen Artikel für dich, in dem sehr viele verschiedene Techniken vorgestellt werden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Komplettes Kartendeck in 10 Sekunden auswendig lernen Das folgende Video ist ein wahres Schmuckstück.

Publisher Name. Share to Facebook. Share to Twitter. Share to Google Plus. Share to Pinterest. Share to Print this Page.

Karten mischen für Profis — Liste oft genutzter Mischtechniken. Karte erraten — 2 Kartentricks zum nachmachen.

4 thoughts on “Gute Kartentricks

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *